Spielplatzprüfung nach DIN EN 1176/77 für U3-Geräte

Spielplatzprüfung

 Die Spielplatzprüfung nach DIN EN 1176/77 für U3-Geräte wirft viele Fragen auf. Einige unserer Kunden die Ihre Kindertagesstätten um den U3-Bereich erweitert haben sind oftmals unsicher welche Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden müssen um den Aussenbereich der Kindertagesstätte sicher zu gestalten. In der aktuellen DIN EN 1176/77 werden nur 3 Punkte zur Sicherheit von U3 Kindern auf dem Spielplatz angesprochen. Hierbei geht es um die zugänglichkeit für U3 Kinder. Hier eine kleine Zusammenfassung. Bei weiteren Fragen zur Spielplatzabnahme nach DIN 1176/77 sprechen Sie uns an.

Leicht zugängliche Spielplatzgeräte:

Leitern sind ein leicht zugänglicher Aufgang zum Gerät, es sei denn die erste Stufe ist höher engeordnet als 400mm.     Treppen sind ein leicht zugänlicher Aufgang zum Gerät. Rampen sind ein leicht zugänglicher Aufgang zum Gerät. Stufenförmige Plattformen mit einem Höhenunterschied von weniger als 600mm sind ein leicht zugänglicher Aufgang.  Bei leicht zugänglichen Spielgeräte bedeutet das:  Brüstungen müssen schon ab einer Spielebenenhöhe von 600mm vorhanden sein. (Sonst reicht hier ein Geländer. )

Rampen:

Rampen müssen in einem Winkel von 38° zur Horizontalen geneigt sein. Bei Rampen die zu einem Podest bis in 1m Höhe führen kann ein Geländer die Brüstung ersetzen. (lichtes Maß 600mm, Anfang des Geländers am Beginn der Rampe)

Steile Spielelemente:

Bei steilen Spielelementen muss die größte Öffnung in der Brüstung 500mm und die freie Fallhöhe 2000mm betragen.

 

Benutzen Sie für weitere Fragen unser Kontaktformular

Administrator
Andreas Fabian - geprüfter und zertifizierter Sachkundiger für Spielplatzsicherheit nach DIN 79161 - Sollten Sie Fragen zu diesem oder einem anderen Artikel bzw. Produkt haben schreiben Sie mir eine Email - andreas@fabian-spielplatz.de oder rufen Sie uns direkt an : 05251/388262